Anleger 1870 (I)

| Keine Kommentare

Nach Baube­ginn im Jahre 1869 wurde die “Grosse Brücke”, so der dama­lige Arbeit­sti­tel, im Jahre 1870 fer­tig gestellt. Zu der Zeit stand in der Nach­barschaft noch kein Haus und die Gegend wirk­te ländlich und über­sichtlich. Mit fast sechzig Metern ist das Bauw­erk auch heute noch Ham­burgs bre­iteste Brücke und verbindet die Innen­stadt mit Barm­bek.

Die Räum­lichkeit­en unter den Brück­enpfeil­ern, auch Kase­mat­ten genan­nt, dien­ten zu Kriegszeit­en als Waf­fen­lager und Schutzraum für die Sol­dat­en. Anfang der siebziger Jahre wur­den die Räume gefüllt und zuge­mauert, da immer mehr unge­betene Gäste diese als Zuflucht auf­sucht­en.

Heute ist darin das gemütliche Restau­rant Anleger 1870 unterge­bracht und ins­beson­dere an son­ni­gen Tagen kann man unter den großen Son­nen­schir­men am Kanal einen schat­ti­gen Platz find­en.

Deine Gedanken zu diesem Thema