Hammonia Bad

| Keine Kommentare

Das Gebäude Ham­mo­nia Bad in Ham­burg nahe der U-Bahn Sta­tion Munds­burg liegt auf meinem Arbeitsweg und nahezu jeden Werk­tag komme ich daran vor­bei. Endlich ein­mal hat das Wet­ter auf dem Nach­hauseweg ges­timmt, dass kräftiger Son­nen­schein herrschte und her­rliche Quell­wolken den notwendi­gen Kon­trast zum Gebäude bilden kon­nten.

Auf der Web­site des heuti­gen Medi­z­inzen­trums Ham­mo­nia Bad ste­ht unter “Gebäude und Konzept” etwas zur Geschichte des auf­fäl­li­gen Back­stein­baus:

Die Neue Kur- und Badeanstalt am Lerchen­feld später Ham­mo­nia Bad wurde 1926–1928 vom Architek­ten Feindt im Art Deco Stil erbaut. Träger war die 1890 gegrün­dete Genossen­schaft Ham­burg-Alton­aer Kur- und Badeanstal­ten, die sozial und fortschrit­tlich zum Ziel hat­ten bil­lige Bäder und Behand­lun­gen nach den Grund­sätzen der naturgemäßen Heil­weise zu ver­ab­fol­gen.

Die Namensge­bung greift zurück auf Ham­mo­nia die Schutzgöt­tin der Ham­burg­er und knüpft an die alte hanseatis­che Tra­di­tion dieser Stadt an.

Deine Gedanken zu diesem Thema