Museum für Industriekultur (IV)

| Keine Kommentare

Das Mag­a­zinge­bäude des früheren Berg­w­erks wurde erst nach Schließung der Zeche am Pies­berg und Über­nahme des Berg­w­erks durch den Georgs-Marien-Berg­w­erks- und Hüt­ten-Vere­in Ende des 18. Jahrhun­derts errichtet. Hier kon­nten die Bergleute sich umziehen und nach der Schicht waschen.

Heute wer­den nach dem Umbau im Jahr 1998 hier Wech­se­lausstel­lun­gen gezeigt, die mit der Indus­triegeschichte zu tun haben.

Deine Gedanken zu diesem Thema