Planetarium im Stadtpark (III)

| Keine Kommentare

Das Plan­e­tar­i­um im Stadt­park ist ursprünglich als Wasser­turm erbaut wor­den, was gut an der Architek­tur zu erken­nen ist. Er gehört wie die anderen Back­stein­baut­en im Stadt­park zu den Ergeb­nis­sen des Ham­burg­er Baudi­rek­tors Fritz Schu­mach­er und wurde 1916 fer­tiggestellt. Aber schon 1924 wurde seine Funk­tion eingestellt, weil der Wasser­druck aus diesem Turm zu niedrig war. 1930 zog dann das Plan­e­tar­i­um in den Bau ein.

Es lohnt sich immer den Turm bei gutem Wet­ter zu besteigen, weil man von sein­er Galerie unter­halb der Kup­pel eine tollen Aus­sicht über weite Teile der Stadt

Deine Gedanken zu diesem Thema