Hans-Leip-Ufer (I)

| Keine Kommentare

Zwischen dem „alten Schweden“ am Elbstrand von Oevelgönne und dem kleinen Hafen beim Anleger Teufelsbrück ziehen sich baumbestandene Sandstrände. Wenn man elbabwärts unterwegs ist, kurz hinter der Elbkate am Oevelgönner Hohlweg stehen einige Bäume so dicht am Wasser, dass ihre Zweige bei Flut ins Elbwasser hineinragen.

Ich liebe es, wenn ich unter dem Blätterdach stehe und die Bäume von der Sonne bestrahlt werden. Es ist ein toller Kontrast zwischen den dunklen Ästen und dem weißen Blattwerk!

Deine Gedanken zu diesem Thema