Prinz-Carl-Palais (I)

| Keine Kommentare

Das Prinz-Carl-Palais liegt wun­der­schön gele­gen zwis­chen Hof­garten und dem englis­chen Garten, ich mag mir gar nicht aus­malen, dass direkt unter dem Gebäude der Münch­en­er Alt­stadtring-Tun­nel ver­läuft. Lei­der fließt trotz des Tun­nels ein erhe­blich­er Autoverkehr am Palais vor­bei. In den frühen Mor­gen­stun­den, wenn die Sonne aus Osten das Gebäude und die umliegen­den Bäume so schön anstrahlt, habe ich bei der Kom­po­si­tion des Bildes gar nichts mehr davon mit­bekom­men.

Vor dem Gebäude wird der vor der Bayrischen Staatskan­zlei ver­laufende Stadt­bach zu einem run­den See aufges­taut, bevor er über eine Stufe unter der Von-der-Tann-Straße in Rich­tung Englis­ch­er Garten abfließt. Auf der ruhi­gen Seeober­fläche spiegelt sich die Fas­sade des Palais so wun­der­schön und gibt dem Motiv eine gelun­gene Dre­it­eilung. Zu meinem Glück war zu der Zeit die Fontäne im See noch nicht angeschal­tet. Wie ein Streifen ziehen sich die weißen Bäume und die weiße Fas­sade durch das anson­sten eher dun­kle Bild.

Das Gebäude ist 1803 für Bayrische Regen­ten errichtet wor­den und wird heute als offizieller Dien­st­sitz des Bayrischen Min­is­ter­präsi­den­ten für Empfänge genutz

Deine Gedanken zu diesem Thema