Goldbekplatz 1 (I)

Goldbekplatz 1 (I)

| 1 Kommentar

Mit sind die Gebäude am Gold­bek­platz vor allem dadurch aufge­fall­en, weil der Müh­lenkamp von Süden kom­mend hier regel­recht einen Bogen um die Baut­en macht. Wie auch beim Gebäude Nr. 2 ist hier ein Schild mit der His­to­rie des Gebäudes ange­bracht:

Die Man­u­fak­tur Gold­bek­platz 1 wurde 1899 vom Ham­burg­er Architek­ten Max Johann Peter Rick für eine Met­all­gießerei gebaut. Im Erdgeschoss waren Gießerei, Met­all­wäsche und Dreherei, im Obergeschoss Drehbänke und Lager unterge­bracht.

Nach mehreren Nutzungs- und Besitzer­wech­seln wurde das his­torische Ensem­ble 2008 von GÜNTHER FRANKE GRUBER Bauher­ren über­nom­men, behut­sam saniert und erweit­ert. Seit 2010 ist es der Sitz des Unternehmens.

Das Unternehmen hat einige mod­erne architek­tonis­che High­lights in Win­ter­hude und auf der Uhlen­horst umge­set­zt. Es lohnt sich, dort ein­mal auf der Web­seite vor­bei zu schauen.

One Response

  1. Roswitha
    | Antworten

    Hal­lo Marc! Einen beson­deren Reiz ver­mit­teln deine Fotos zwis­chen dem Weiß der Bäume und altem Gemäuer,dass durch den Kon­trast beson­ders zur Gel­tung kommt!
    Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.